Kontakt
00 Newsroom Bühne IMG (Neu)
Unternehmen Bestens informiert

Top-Ergebnis für Anbieter Matrix42: Der Spezialist rund um das Thema Digital Workspace Management wird in der „ITSM und ESM Vendor Selection Matrix™“ als Marktführer bei der Verwaltung des digitalen Arbeitsplatzes im deutschen gehobenen Mittelstand bewertet.


Damit sieht die Studie von Research In Action für das Jahre 2020 Matrix42 für die Bereiche ITSM und ESM, SaaS und Software im deutschen Markt als wichtigsten Softwarehersteller für die Transformation der IT-Abteilung hin zum Service-Provider. Die Matrix42 Lösungen helfen dabei, den digitalen Arbeitsplatz für Mitarbeiter zu einem positiven Erlebnis zu machen. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und das Ergebnis der Research in Action Studie. Vor allem, weil das Ergebnis der Studie maßgeblich auf Kundenfeedback basiert. Wir arbeiten kontinuierlich mit unseren Kunden und Partnern an neuen Innovationen um clevere, aber vor allem einfach nutzbare Lösungen in einer immer komplexer werdenden IT-Welt bereitzustellen. Unser Fokus liegt dabei ganz klar darauf, IT-Silos zu beseitigen. Mittels eines ganzheitlichen und sicheren Managements von Digitalen Arbeitsplätzen inkl. Prozess-, Kosten- und Sicherheitsoptimierungen“, sagt Oliver Bendig, CEO bei Matrix42. „Das Studienergebnis und die Verbesserung in der Platzierung ist eine schöne Bestätigung dafür, dass die strategische Ausrichtung auf ein ganzheitliches IT- und Enterprise Service Management genau richtig ist.“ Vergangenes Jahr befand sich Matrix42 noch auf Platz 3.


Für die „ITSM und ESM Vendor Selection Matrix™“ befragte Research In Action die IT Budget-, Prozess- und operativ Verantwortlichen deutscher Unternehmen. Diese haben Matrix42 als „sehr positiv“ bewertet. Insbesondere lobend hervorgehoben wurden die Verwaltung des digitalen Arbeitsplatzes als On-Premises-, SaaS- oder Hybrid-Lösung. Diese unterstützt IT-Organisationen dabei, sich vom Cost Center zum Profit Center zu entwickeln. Die Balance zwischen Produktivität und Security spiele dabei eine ebenso wichtige Rolle, wie der Value Stream von IT zu Business.


Auch in der Umsetzung erhielt Matrix42 Bestnoten; hervorgehoben wurde vor Allem die Kundenzufriedenheit und Preis-Leistungs-Verhältnis. Als starken Wettbewerbsvorteil bewerten die Analysten die einfache Anpassbarkeit der Plattform über Konfiguration mittels des low-code SolutionBuilders. Dadurch könnten Kunden nicht nur Anpassungen an vorhandenen Prozessen durchführen, sondern auch eigene Apps entwerfen. Und das ohne eine Zeile Code schreiben zu müssen. Neu bei der Bewertung war in diesem Jahr der Weiterempfehlungs-Index. Mit 98 Prozent erzielte Matrix42 den besten Wert aller Anbieter. „Matrix42 ist der Marktführer bei der Verwaltung des digitalen Arbeitsplatzes im deutschen gehobenen Mittelstand", fasst Dr. Thomas Mendel, Geschäftsführer der Research in Action GmbH, zusammen.


Allgemeine Bewertung von Matrix42

Neben Strategie und Umsetzung wurde Matrix42 auch im Allgemeinen bewertet. Hierbei stellten die Marktforscher fest, dass das Unternehmen mit einer Rate von 23 Prozent deutlich schneller wächst als der Wettbewerb. Auch investiert Matrix42 Profite stetig in Innovationen. Hierzu zählen das Field Service Management, der Virtual Support Agent (Marvin) und der Ausbau der integrierten IT Business Management Prozesse mit dem neuen Cloud Expense Management zur Optimierung der Cloud-Kosten von beispielsweise Azure und AWS. Da die Produkte auf einer intuitiven Low Code Platform sowie einem Workflow Studio basieren, können Kunden jederzeit Update-sichere Anpassungen am System vornehmen. Das ermöglicht die eigenständige Modellierung jeglicher IT- und Beyond-IT-Prozesse mittels Matrix42 Enterprise Service Management (ESM) ohne jeglichen Entwicklungsaufwand.


Geplante Einführung eines ESM bis 2022

Die Studienteilnehmer gaben mehrheitlich an, bis Ende 2022 in Enterprise Service Management Solutions investieren zu wollen. Über diese Investitionen entscheiden 26,3 Prozent der IT-Fachkräfte gemeinsam mit der Geschäftsleitung. Weitere 22,1 Prozent stehen der Geschäftsleitung bei ihren Entscheidungen beratend zur Seite.


Für die „ITSM und ESM Vendor Selection Matrix™“ hat Research In Action insgesamt 750 IT-Budgetverantwortliche von deutschen Unternehmen des gehobenen Mittelstands mit einem Jahresumsatz von mindestens 50 Millionen Euro befragt.