Kontakt
Matrix42 News / Press
Unternehmen Bestens informiert

Matrix42 kauft FastViewer    


Homeoffice-Trend beschleunigt Bedarf nach Remote-Access- und Remote-Support-Lösungen 


Rasanter Start ins Jahr 2021 bei Matrix42:  

Matrix42 übernimmt FastViewer GmbH, einen führenden Anbieter für Remote Access, Remote Support und Collaboration-Lösungen, um Kunden noch besser im vorherrschenden Remote-Working-Trend unterstützen zu können.  Der langjährige Partner von Matrix42 ist mit seiner Fernzugriff- und Fernwartungs-Plattform für PC’s, Laptops, mobile Geräte, Server und Cloud Workload bereits in die Matrix42 Produkte integriert und ist somit die perfekte Ergänzung für das bestehende Portfolio. Mit der FastViewer Akquisition baut der Frankfurter Softwarehersteller für Digital Workspace Management zusätzlich sein Angebot für Edge-, IoT-Computing und Cloud Management aus.  


„Die COVID-19-Pandemie ist die Beschleunigung der Beschleunigung für den digitalen Arbeitsplatz“, sagt Oliver Bendig, CEO von Matrix42. „Laut einer aktuellen Bitkom-Umfrage* arbeiten aktuell 45% der Arbeitnehmer überwiegend im Homeoffice bzw. außerhalb des klassischen Büros. Zuverlässiger und sicherer Fernzugriff und die Fernwartung von mobilen Arbeitsplätzen sowie Edge- und Cloud-Computing sind somit für viele Unternehmen ein wichtiger Faktor geworden, um erfolgreich durch die Pandemie zu kommen. Mit dem Zukauf von FastViewer können wir unseren Kunden und deren Mitarbeiter noch einfacher und sicherer im Support von Homeoffice-Szenarien unterstützen.“ 


Die FastViewer Software-Plattform ermöglicht den einfachen und sicheren Fernzugriff auf alle Varianten digitaler Arbeitsplätze und alle gängigen Betriebssysteme, um Störungen zu beheben. Es kann problemlos vom Homeoffice aus auf die Unternehmensinfrastruktur zugegriffen werden. Hierbei bietet FastViewer eine sehr hohe Flexibilität und passt sich an die Sicherheitsanforderungen der Kunden an. Die Lösung steht sowohl in der Cloud als auch on-premise zur Verfügung. FastViewer ist weltweit bei 2.000 Kunden im Einsatz und bereits heute vollständig in die Matrix42 Produkte Enterprise Service Management und Secure Unified Endpoint Management integriert.  


FastViewer wurde 2006 im bayerischen Neumarkt i. d. Oberpfalz gegründet und ist seit 2012 Teil des Atos Unify Produktportfolios. Matrix42 kauft FastViewer vom weltweit führenden Unternehmen für digitale Transformation, Atos, um Kunden eine ganzheitliche Plattform für den digitalen Arbeitsplatz zu bieten. 


„Durch die Kombination von Matrix42 und FastViewer haben Kunden eine einzigartige IT-Management-Lösung, um ortsunabhängige digitale Arbeitsplätze bereitzustellen, abzusichern und aus der Ferne zu warten. So hält man Mitarbeiter in der COVID-19-Krise weiter produktiv“, sagt Charles-Henry Duroyon, COO Atos Unify Portfolio und CEO der FastViewer GmbH. 


Wir freuen uns sehr, das Team von FastViewer jetzt bei Matrix42 begrüßen zu können“, sagt Oliver Bendig. „Mit FastViewer akquirieren wir nun bereits das zweite Unternehmen innerhalb von sechs Monaten. Mit den getätigten Zukäufen verfolgen wir konsequent und entschlossen unser Ziel, digitales Arbeiten für unsere Kunden so einfach und sicher wie nur möglich zu gestalten. Mit der Integration von FastViewer in unsere Plattform kommen wir unserem Ziel, Marktführer im Bereich Digital Workspace Management zu sein, einen deutlichen Schritt näher. 

*Bitkom Research Studie 2020 Digitalisierung der Arbeitswelt  


Video mit Oliver Bendig, CEO der Matrix42 AG, zum Kauf von FastViewer