Zum Inhalt springen
IT Service Management

cat_Whatwesolve

IT Service Management optimieren und mobilisieren

Mitarbeiter erwarten von IT Abteilung im Allgemeinen und IT Service Management im Speziellen einfache Zugriffsmöglichkeiten, schnelle Problemlösungen und vollständige Transparenz der Prozesse - eben alles das, was sie heute bereits von kommerziellen Systemen wie Webshops und Cloud Apps gewohnt sind.

Gleichzeitig stellt die wachsende Komplexität moderner IT Infrastrukturen das IT Service Management (ITSM) vor große Aufgaben. Heterogene Infrastrukturen, die Vermischung firmeneigener und privater Endgeräte, sowie die wachsenden Ansprüche der Anwender zwingen zu einer regelmäßigen Überprüfung interner Prozesse und deren stetiger Verbesserung. Gleichzeitig bietet dies Ihrer IT Abteilung aber auch die Gelegenheit, sich als professioneller Partner aller Geschäftseinheiten zu positionieren, in dem Prozesse vereinfacht und beschleunigt werden und das IT Service Management als wichtige Schnittstelle innerhalb der Wertschöpfung etabliert wird.

Matrix42 IT Service Management hilft Ihnen u.a. folgende wichtige Ziele zu erreichen:

Mehr Informationen zu Matrix42 IT Service Management finden Sie hier.

Heterogene Infrastrukturen optimal unterstützen

Die unter dem Schlagwort Bring-your-own-Device (BYOD) bekannte Einbringung mobiler, privater Geräte in das Unternehmensnetzwerk stellt IT Abteilungen heute vor große Herausforderungen. Gleiches gilt für die immer weiter gehende Verbreitung stark heterogener IT-Umgebungen, die sich aus physischen, virtuellen, mobilen und cloud-basierten Arbeitsplätzen zusammensetzen.

Um all diese unterschiedlichen Arbeitsplatz-Typen sinnvoll und effizient verwalten zu können, helfen einfache Tools, die jeweils nur das Management eines Bereiches ermöglichen, nicht weiter. Eine wirkliche Antwort auf diese Herausforderung bietet Ihnen dagegen Matrix42 IT Service Management. Mit einem integrierten Ansatz, der alle eingesetzten Arbeitsplätze unter einer intuitiven Oberfläche zusammenfasst, ermöglichen Sie Ihren Service Desk Mitarbeitern einen schnellen Überblick über alle verwalteten Geräte und deren Konfigurationen.

IT Service Management mobilisieren

Der immer stärker ausgeprägte Flexibilisierung und Mobilisierung der Arbeit muss auch im ITSM Rechnung getragen werden. Mitarbeiter erwarten heute, dass sämtliche Services rund um die IT auch auf mobilen Geräten zur Verfügung stehen und Ihnen alle Prozesse über intuitive Oberflächen angeboten werden. Die Matrix42 Mobile Apps ermöglichen einen Zugriff auf alle relevanten Inhalte, sowie schnelle Reaktion auf Anfragen und Meldungen.

Für den Anwender bedeutet dies, dass er seinem iOS- bzw. Android-Gerät jederzeit Zugriff auf den von der IT bereitgestellten Service Katalog hat und Bestellungen durchführen kann, aber auch Meldungen über IT Störungen oder Fehlfunktionen an den Support senden kann. Über in der App hinterlegte Wissensdatenbanken kann der Benutzer prüfen, ob er das Problem ggf. schnell und einfach selbst lösen kann und entlastet damit den Service Desk signifikant.

Über die gleichen Anwendung kann die IT Abteilung die Meldungen des Nutzers entgegengenehmen, diese beantworten und den Mitarbeiter über den aktuellen Stand informieren. Zusätzlich können interne Informationen über anstehende Wartungsarbeiten oder geplante Downtimes kommuniziert werden, um den durch Rückfragen entstehenden Supportaufwand zu reduzieren.

Leitende Mitarbeiter können über die Matrix42 Mobile Apps schnell und bequem von unterwegs Freigaben für Bestellungen erteilen und so die damit verbundenen Prozesse deutlich beschleunigen und die Mitarbeiterzufriedenheit steigern.

Transparenz der IT Service Management Prozesse erhöhen

Die Prozess-Transparenz spielt heute sowohl für den Endanwender als auch für die IT Abteilung selbst eine entscheidende Rolle: Auf der Seite der Endanwender lässt sich einerseits die Zufriedenheit der Mitarbeiter verbessern, wenn diese wissen, welchen Status ihre Anfrage bzw. Meldung aktuell hat, andererseits reduziert sich das Supportaufkommen messbar, da entsprechende Rückfragen entfallen.

Für die IT Abteilung bietet die Transparenz die Möglichkeit, die eigene Leistung nachvollziehbar zu machen, in einen Kosten-Leistungskontext zu bringen und Verbesserungspotentiale beim Support aufzudecken, sowohl innerhalb der Abteilung als auch hinsichtlich der Aufwandsverursacher.

Top