Dieses Webbinar ist abgelaufen. Sie können es dennoch ansehen, indem sie das unten stehende Formular ausfüllen und absenden.


Datum: 21.09.2017    15:00 - 16:00

Premium Webinar: Der Unified Endpoint Management-Stack – Empfehlungen für IT-Entscheider und Enterprise Architekten


Bei Business-Entscheidern, IT-Verantwortlichen und Enterprise Architekten steht Unified Endpoint Management (UEM) derzeit ganz oben auf der Agenda. Denn technologische Trends, wie Mobility, Wearables, IoT und Augmented Reality sorgen für eine stetig steigende Anzahl an Endgeräten, technologischen Plattformen und Betriebssystemen. Für die Verwaltung dieser komplexen Vielfalt benötigt die IT eher heute als morgen eine effiziente Lösung.

 

Unified Endpoint Management bezeichnet in diesem Sinne zunächst die Konvergenz der traditionellen Device Management-Disziplinen Client Lifecycle Management (CLM) und Enterprise Mobility Management (EMM) und etabliert eine ganzheitliche Lösung zum Management aller Endgeräte (d. h. PC’s, Laptops, Server, Smartphones, Tablets und Hybride Endgeräte) in einer zentralen Oberfläche und einem durchgängig integrierten Prozess.

 

Gleichzeitig verspricht UEM zum unverzichtbaren Instrument der IT zu werden, um allen Anwendern geräte- und ortsunabhängig einen einfachen und sicheren Zugriff auf Applikationen, sensible Unternehmensdaten und Profile zu gewähren. D.h. UEM geht weit über das reine Geräte-Management hinaus – im Fokus des neuen Managementansatzes steht jetzt der Anwender.

 

Zum differenzierenden Merkmal der UEM Lösung wird dann vor allem ihre Fähigkeit zur Integration mit Disziplinen wie dem Service Management (SM), dem Software Asset Management (SAM) und dem Identity & Access Management (IAM).

 

ERFAHREN SIE IN DIESEM PREMIUM WEBINAR:

  • wie Analysten und Anwender die Entwicklung von UEM beurteilen 
  • welche Voraussetzungen auf Unternehmensseite zur Unterstützung mobiler Arbeits- & Geschäftsmodelle erforderlich sind
  • welchen Mehrwert UEM dabei für Anwender, die IT und Sie als Entscheider schafft
  • worauf Sie bei der Zusammenstellung Ihres UEM-Management Stacks unbedingt achten müssen
  • welche Kriterien Sie für das Erstellen von Shortlists und die Investitionsplanung heranziehen sollten
  • warum und wie Matrix42 Unified Endpoint Management sich von alternativen Lösungen deutlich absetzt

Freuen Sie sich auf 60 Minuten Kompaktwissen und melden Sie sich noch heute an zum Premium Webinar "Der Unified Endpoint Management-Stack" an.

Ihre Hosts Maximilian Hille (Crisp Research) und Oliver Bendig (Matrix42) freuen sich auf Ihre Teilnahme!


Maximilian Hille

Senior Analyst | Mobile Practice Lead

Crisp Research AG

Maximilian Hille ist Senior Analyst und Mobile Practice Lead des IT-Research- und Beratungsunternehmens Crisp Research AG. Er ist verantwortlich für Marktforschungsinitiativen und Beratungsprojekte maßgeblich in den Bereichen Enterprise Mobility, Mobile Business & Digital Workplaces. Zuvor war Maximilian Hille Research Manager in der „Cloud Computing & Innovation Practice“ der Experton Group AG. Maximilian Hille war Juror bei den Global Mobile Awards 2017.

Oliver Bendig

CEO

Matrix42 AG

Oliver Bendig trägt als Chief Executive Office (CEO) die Gesamtverantwortung für die Matrix42 AG. 2014 übernahm er als CTO die globale Verantwortung für die Entwicklungsteams mit den Schwerpunkten Produktstrategie und Weiterentwicklung des Matrix42 Produktportfolios. Er trieb zahlreiche Produktinnovationen voran und führten neue Kundenlösungen ein, die maßgeblich zum Erfolg von Matrix42 in den vergangenen Jahren beigetragen haben.