Kontakt
Keyvisual zum JAVA – das nächste Oracle Audit Risiko
Premium Webinar

JAVA – das nächste Oracle Audit Risiko

Datum: 13.09.2018 Dauer: 66 Min. Status: Aufzeichnung Organisator: Matrix42 AG

Waren Updates, Fixes und Patches für JAVA bisher kostenfrei, müssen Firmen ab Februar 2019 eine kommerzielle Lizenz besitzen. Das bedeutet eine drastische Kostensteigerung und ein erhöhtes Oracle Audit-Risiko. Denn ähnlich wie bei Oracle-Datenbanken verfügt auch Java über Funktionen, deren Ausführung schnell einen Lizenzverstoß nach sich ziehen kann.


Erfahren Sie von Oracle Lizenzspezialist Christian Grave, Geschäftsführer der ProLicense und Torsten Boch, Produkt Manager SAM, Matrix42, wie sich die Nutzungsbedingungen ändern und wie Sie neue Kostenfallen rechtzeitig vermeiden. Themen sind:


  • In welchen Versionen und Lizenzen sind JAVA-SE Produkte aktuell (noch) verfügbar? 

  • Vorsicht bei den Lizenzbedingungen: Das steht im Kleingedruckten

  • So teuer kann´s werden – Diese Kosten können ab 2019 auf Sie zukommen

  • Achtung Lizenzfalle JAVA Usage Tracker - Was kostenlos ist, muss nicht kostenlos sein!

  • Die Kostenfalle bei jedem Audit: Eingebettete Nutzung

  • Empfehlungen zur Optimierung

  • Rechtzeitig wissen, was auf einen zukommt - So unterstützt Sie ein SAM Tool 

  

Nutzen Sie diese Gelegenheit und informieren Sie sich jetzt aus erster Hand. Ihrem Budget kann es nur guttun.


Christian Grave Headshot
Christian Grave

Geschäftsführer
ProLicense GmbH

Christian Grave ist geschäftsführender Gesellschafter der ProLicense GmbH und Spezialist für Software Audits. Besondere Expertise besitzt er für den Hersteller Oracle. Vor Gründung der ProLicense in 2009 arbeitete er insgesamt acht Jahre in verschiedenen Positionen bei Oracle Deutschland. Die letzten beiden Jahre in der Zeit bei Oracle war Christian Grave als Vertriebsleiter für drei afrikanische Länder eingesetzt. Zu seinen Beratungsschwerpunkten bei dem Thema Oracle gehören neben der effektiven Begleitung von Mandanten bei Oracle Audits die Verhandlung und das Management aller Arten von Konzernlizenzen (Oracle ULA, PULA, PAH-ULA, Landeslizenzen, Oracle Citizenlicense). Ein weiteres wichtiges Arbeitsfeld von Herrn Grave ist die Leitung und Durchführung einer Software License Due Diligence bei M&A-Projekten. In dem bisher größten Projekt wurden mehr als 1.800 Vertragsvorgänge von über 200 Herstellen in Bezug auf lizenztechnische Fragestellungen überprüft. 

Torsten Boch Headshot
Torsten Boch

Senior Product Manager
Matrix42 AG

Torsten Boch ist seit 2006 bei Matrix42 und heute als Senior Product Manager für die Produktlinie „Software Asset Management“ verantwortlich. Dies beinhaltet Lizenz-, Asset- und Vertragsmanagement sowie Module für die Serverinventarisierung. Davor war er 15 Jahre als Entwickler, Berater und Projektleiter bei verschiedenen Unternehmen für die Gestaltung und den Einsatz von Standardsoftware verantwortlich. Er ist Diplom Betriebswirt mit einer Spezialisierung auf Steuer- und Handelsrecht sowie Bilanzierung und Buchführung.


Jetzt die Aufzeichnung ansehen