Kontakt
Webinar IT-Forensik leichter gemacht
Webinar

IT-Forensik leichter gemacht: So harmonieren Endpoint Security, ITSM und Infrastruktur-Observation

Status:

Aufzeichnung

Organisator:

Matrix42 AG

Die schnelle Erkennung von potenziellen Sicherheitsvorfällen und deren forensische Analyse zählen zu den größten Herausforderungen überhaupt. 


Dabei gilt: Je komplexer die IT-Infrastruktur, desto vielschichtiger die Angriffsvektoren und die Ursachen. Umfangreiche Daten über Configuration Items, Netzwerkverkehr, IT-Changes, Benutzerverhalten sowie die System-Performance müssen in Echtzeit aggregiert werden und analysebasiert Aktionen auslösen. 


Das ist in der Regel zeitaufwendig und erfolgt in vielen Silo-Applikationen.  


Eine Alternative stellt die neue Kombination aus Secure Discovery & Dependency Mapping, ITSM und Secure UEM da. Klaus Ziegerhofer und Daniel Döring stellen Ihnen vor, wie Sie: 


  • Daten über Ihre IT-Assets und deren Abhängigkeiten auf Knopfdruck erhalten 
  • unautorisierte Änderungen an Ihrer IT-Infrastruktur sofort bemerken 
  • Störungen innerhalb Ihrer IT-Infrastruktur sofort lokalisieren 
  • Anomalien analysebasiert und automatisiert mit Secure UEM beseitigen 


Transparenz entscheidet. Setzen Sie auf einen ganzheitlichen Ansatz und machen sich das Tagesgeschäft einfacher. 


Klaus Ziegerhofer Headshot
Klaus Ziegerhofer

Product Manager
Matrix42 AG

Klaus Ziegerhofer ist seit 2018 bei Matrix42 und als Product Manager für die Produktlinie Service Management und die Plattform SolutionBuilder verantwortlich. Dies beinhaltet Service Desk, Service Catalog, Self Service Portal sowie die strategische Weiterentwicklung der im Einsatz befindlichen Plattform. Nach mehr als sieben Jahren im Service Management Consulting war er über drei Jahre als Senior Analyst bei der Magna Automotive Europe GmbH (einer Division der Magna International Inc.) tätig. Als Teil der globalen IT-Abteilung zeichnete er sich verantwortlich für ITIL-Prozessberatung, -Architektur und -Design sowie Lösungsumsetzungen mittels Matrix42 Service Management. Er ist Diplom-Betriebswirt und zertifizierter Matrix42 Workspace Management Architect (IAR) mit explizitem Schwerpunkt auf ITIL, Service Management, Prozessberatung und Lösungsdesign mit der Plattform SolutionBuilder von Matrix42. 

Daniel Döring Headshot
Daniel Döring

Technical Director Security and Strategic Alliances
Matrix42 AG

Daniel Döring ist bereits seit 2007 Mitglied des EgoSecure-Teams (Center of Excellence für Security bei Matrix42) und hat somit die Entwicklung des Produktportfolios von Anfang an mit begleitet. Hierbei unterstützt er internationale Kunden und Partner bei der Umsetzung und Durchführung komplexer IT-Security Projekte. In seiner Rolle als „Technical Director Security and Strategic Alliances“ verantwortet Daniel Döring unter anderem den Auf- und Ausbau von Kooperationen mit etablierten Herstellern aus der IT- Branche. Zwischen den Jahren 2007 und 2016 war Daniel Döring verantwortend im Bereich Support, sowie bis einschließlich 2018 für den Erfolg im Consulting und PreSales maßgeblich beteiligt. 

Jetzt die Aufzeichnung ansehen