Kontakt
Keyvisual zum Ihre Unified Endpoint Management Shortlist Erfolgsfaktoren für IT-Entscheider
Premium Webinar

Ihre Unified Endpoint Management Shortlist Erfolgsfaktoren für IT-Entscheider – auf diese Kriterien sollten Sie achten

Datum: 25.01.2018 Dauer: 62 Min. Status: Aufzeichnung Organisator: Matrix42 AG

Unified Endpoint Management Shortlist: Die Tage der beiden Gerätemanagement-Welten Client Lifecycle Management (CLM) und Enterprise Mobility Management (EMM) sind gezählt, denn die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit zeichnen sich immer deutlicher ab: 

  

  • Trends, wie Mobility, Wearables, IoT, AI und Augmented Reality erhöhen die als Folge der Vielfalt physischer, mobiler und hybrider Endgeräte, ihrer Betriebssysteme und Apps ohnehin gegebene Komplexität 

  • Hybride Endgeräte lassen sich schwer oder gar nicht einer der beiden Welten eindeutig zuordnen – Mehraufwand und redundante Verwaltung sind die Folge

  • Prozessbrüche im Geräte- und Service-Management limitieren das Potenzial zur Effizienzsteigerung

  • Doppelte Betriebskosten der redundanten Welten binden knappes Budget und Ressourcen 

  

Die Lösung – Unified Endpoint Management (UEM) – vereinfacht zunächst die Verwaltung aller Endgeräte in einer zentralen Lösung. Mit diesem Schritt wechselt auch der Fokus des Management-Ansatzes, statt der Endgeräte steht nun der User im Mittelpunkt. 

  

Wer deshalb bei der Auswahl seiner UEM-Lösung den Kriterienkatalog der bisher geräte-orientierten Systemwelten zugrunde legt, tritt mit dem sprichwörtlichen Messer zur Schießerei an. 

  

Erfahren Sie in diesem Webinar:  

  • Zahlen, Daten, Fakten – Status Quo & Trends im Unified Endpoint Management-Markt 

  • Wie sie zukunftssicher investieren – auf diese Kriterien müssen - Sie bei der Auswahl Ihrer UEM-Lösung achten

  • Warum Matrix42 ‘UEM Accelerator’ ist – eine Analystenbewertung von CRISP Research

  • Welche Vorteile das Digital Workspace Management-Architekturkonzept von Matrix42 bietet


Oliver Bendig Headshot
Oliver Bendig

Chief Executive Officer
Matrix42 AG

Oliver Bendig trägt als Chief Executive Officer (CEO) die Gesamtverantwortung für die Matrix42 AG. In seine Zuständigkeit fallen die Bereiche Product Management, Entwicklung, Marketing, Sales-, Pre-Sales-, Channel-Aktivitäten und Customer Success. Er besitzt mehr als 15 Jahre Erfahrung im Arbeitsplatzmanagement und gilt als Vorausdenker in der Branche. Oliver Bendig ist bereits seit 2009 im Unternehmen und verantwortete als Vice President Product Management zunächst die Bereiche Product Management, Product Marketing und Pre-Sales. 2014 übernahm er als CTO die globale Verantwortung für die Entwicklungsteams mit den Schwerpunkten Produktstrategie und Weiterentwicklung des Matrix42 Produktportfolios. Seit 2016 ist er CEO der Matrix42. Bevor Oliver Bendig zu Matrix42 kam, war er mehrere Jahre für das Produkt-Management bei Enteo Software und FrontRange Solutions verantwortlich.

Maximilian Hille Headshot
Maximilian Hille

Senior Analyst
Crisp Research GmbH

Maximilian Hille ist Senior Analyst und Practice Lead bei Crisp Research. Als Cloud Practice Lead leitet er alle Research- und Beratungsaktivitäten zu den Themen Cloud-Architektur, Cloud-Native Technologies, Managed Cloud Services, Digital Workplace und Mobility. Zuvor war er Research Manager in der „Cloud Computing & Innovation Practice“ der Experton Group AG. Maximilian Hille studierte Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik.

Jetzt die Aufzeichnung ansehen