Von Device-Management bis IT-Support: KMUs mit großem Mobility-Defizit


Auf der CeBIT 2014 hat der Mobility-Spezialist Matrix42 eine groß angelegte Befragung zum Umgang mit mobilen Endgeräten in Unternehmen durchgeführt. Die Ergebnisse wurden vor kurzem vorgestellt und zeigen: Gerade kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) haben einen enormen Nachholbedarf bei der Einbindung von Smartphone, Tablet und Co. Trend zu Enterprise Mobility verändert das Arbeitsplatz-ManagementLaut der Matrix42-Studie „Mobile ITSM wichtiger denn je“ macht der Mobility-Trend auch vor KMUs nicht Halt und sorgt durch die enorm heterogene Gerätelandschaft für teilweise erhebliche Probleme bei Verwaltung und Sicherheit der eingesetzten Smartphones und Tablets. Wie bei der privaten Nutzung kommen auch in Unternehmen laut Studie hauptsächlich Android und iOS zum Einsatz, ein wesentlich kleinerer Prozentsatz entfällt auf Endgeräte mit Windows Phone und Blackberry-Betriebssystem.Den vollständigen Artikel finden Sie hier.