Datum: 06.09.2019    11:00 - 12:00

Gemeinsam an einem Strang – so geht Datensicherheit automatisiert


Beim Thema Datensicherheit denken viele oft an Malware-Attacken. Aber stellen Sie sich einmal vor, ein Sales Mitarbeiter zieht sich am Wochenende die Kundendatenbank runter. Oder nachts fließen Terrabytes an Daten aus virtuellen Maschinen ab. Wenn Sie sowas bemerken, ist es meist zu spät, denn Ihre IT kann nicht 24x7 die Feuerwehr spielen.


Doch wie können Sie solche Sicherheitsvorfälle in Ihrer Infrastruktur im Vorfeld erkennen? Welche Möglichkeiten eines automatisierten Schutzes gibt es, der genau bei solchen Fällen anschlägt?


Daniel Döring, Technical Director Security bei Matrix42 präsentiert Ihnen in seinem Webinar, wie Sie solche Sicherheitsvorfälle nicht nur rechtzeitig erkennen, sondern auch automatisiert abwehren. Und vor allem, wie Sie dabei nicht blind schützen, sondern Schritt für Schritt ein individualisiertes Schutzkonzept einrichten.

  • Transparenz schaffen – So erhalten Sie Übersicht über alle Datenbewegungen
  • Schützen heißt Verstehen – Wer greift wie wann und wo auf welche Daten zu?
  • Vorsicht bei USB-Sticks – Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser
  • Achtung Cloud-Speicher - So kontrollieren Sie Zugriffe auf Dropbox, Azure und Co.
  • Anomalien im Arbeitsalltag – So geht automatisierter Schutz
  • Datenschutz-Verletzungen aus der Praxis – So schützen Sie vollkommen automatisiert


Freuen Sie sich auf 45 Minuten Kompaktwissen zum Schutz Ihrer wertvollsten Ressource – Ihrer Daten


Daniel Döring

Technical Director Security and Strategic Alliances

Matrix42

Daniel Döring ist bereits seit 2007 Mitglied des EgoSecure-Teams (Center of Excellence für Security bei Matrix42) und hat somit die Entwicklung des Produktportfolios von Anfang an mit begleitet. Hierbei unterstützt er internationale Kunden und Partner bei der Umsetzung und Durchführung komplexer IT-Security Projekte. In seiner Rolle als „Technical Director Security and Strategic Alliances“ verantwortet Daniel Döring unter anderem den Auf- und Ausbau von Kooperationen mit etablierten Herstellern aus der IT Branche. Zwischen den Jahren 2007 und 2016 war Daniel Döring verantwortend im Bereich Support, sowie bis einschließlich 2018 für den Erfolg im Consulting und PreSales maßgeblich beteiligt.